Herzlich Willkommen

Smarte Impulse. Ethische Dimensionen im Smart Hospital.

Die Weiterentwicklung der Krankenhausmedizin aber auch von Medizin und Gesundheitswesen insgesamt befindet sich in einer Phase nie gekannter durch die digitale Transformation getriebenen Veränderungsdynamik. Neben ökonomischen, rechtlichen, technologischen und medizinischen Aspekten wird dabei die ethische Reflexion auf das, was an Chancen aber auch Risiken für Patienten und Mitarbeitende im Gesundheitswesen greifbar wird immer wichtiger.

Welche Entwicklung legitim ist, gesellschaftlich akzeptabel, moralisch wünschenswert wird im Rahmen des Smart Hospital Ansatzes der Universitätsmedizin Essen offen und kritisch diskutiert. Dabei setzt die Ethik-Ellipse Smart Hospital Impulse im Diskurs mit den medizinischen und weiteren Akteuren innerhalb der Universitätsmedizin Essen und darüber hinaus.

Initiative Ethik-Ellipse Smart Hospital

Unser Ansatz

Am 19.02.2018 wurde die Ethik-Ellipse Smart Hospital der Universitätsmedizin Essen auf Vorschlag des Vorstands der Universitätsmedizin Essen offiziell als Initiative berufen. Dabei sind sämtliche Mitlieder ehrenamtlich tätig und unabhängig. Der Sprecher der Initiative schlägt dem Vorstand Mitglieder vor, kann aber auch gegen das Votum des Vorstands völlig unabhängig Mitglieder berufen. Eine Laufzeit ist nicht vorgesehen. Die Ethik-Ellipse Smart Hospital ist frei in ihrer eigenen institutionellen Gestaltung.

Unsere Aufgabe

Die Aufgabe der Initative liegt in einer einerseits die gesamte Entwicklung der digitalen Transformation der Medizin kritisch begleitenden ethischen Reflexion, andererseits in konkreten Impulse für die Arbeit des „Smart Hospitals“ Universitätsmedizin Essen. Verschiedene Perspektiven aus Wissenschaft und klinischer aber auch industrieller Praxis erarbeiten Vorschläge, Empfehlungen und Impulse und begleiten so den breiten Diskurs ebenso, wie die Universitätsmedizin Essen selbst bei der weiteren Realisierung des "Smart Hospitals".

Dabei versteht sich die neue Initiative in kollegialer Ergänzung zu den beiden bereits lange bestehenden Formen: Auf Seiten der Krankenversorgung das KEK Klinische Ethik-Komitee und

auf Seiten von Forschung & Lehre das Ethik-Komitee der medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen.

Koordiniert wird die Initiative durch den ehrenamtlichen Sprecher, unterstützt von weiteren ehrenamtlichen Akteuren. Die diskursive Mitwirkung interner Kolleginnen und Kollegen aus Ärzteschaft, Pflegenden und Verwaltung der Universitätsmedizin Essen ist dabei ebenso willkommen, wie von externen Akteuren. Bitte wenden Sie sich direkt an den Sprecher der Initiative unter stefan-heinemann@gmx.de (Prof. Dr. Stefan Heinemann).

Flowers

Ehrenamtliche Mitglieder

Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Bereichen in Medizin, Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und darüber hinaus unterstützen die Ethik-Ellipse Smart Hospital der Universitätsmedizin Essen im Ehrenamt.

Arbeitsergebnisse

Arbeitsergebnisse

Diese Veröffentlichungsreihe wird nach Anlass bis zu viermal pro Jahr relevante Themen rund um die ethische Reflexion zum Smart Hospital aufnehmen. Zu den Autoren zählen die Mitglieder der Ethik-Ellipse Smart Hospital ebenso, wie Expertinnen und Experten aber auch Patienten und Angehörige. Die Publikation soll einladen zum kritischen Weiterdenken und aktiven Handeln.

Bald verfügbar:

#01/20 (Mai 2020)

Termine und Kontakte

Termine

Ankündigung: Im dritten Quartal 2020 wird eine Veranstaltung zur Ethik im Smart Hospital in Essen stattfinden. Weitere Details folgen in Kürze.

Ansprechpartner

Bitte wenden Sie sich direkt an den Sprecher
Prof. Dr.
Stefan Heinemann

Sprecher Ethik-Ellipse Smart Hospital und Wirtschaftsethiker FOM Hochschule

E-Mail schreiben